Über uns
Mandanten Login Newsletter

 

Es gibt immer wieder Fälle, wo Arbeitslose in Arztpraxen als Auszubildende oder als ungelernte Kraft angestellt werden sollen. Dabei kommt die Frage auf, zahlt hier die Agentur für Arbeit irgendwelche Zuschüsse. So ergeben sich folgende Fallgestaltungen: Diesen Beitrag weiterlesen »

taschenrechner mit autoAls Reaktion auf die neuste Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes zu den Reisekosten hat der Gesetzgeber die steuerlichen Reisekosten ab 2014 reformiert. Infolgedessen sind nun beispielsweise Jahreskarten für den öffentlichen Personennahverkehr, die vom Arbeitgeber dem Mitarbeiter im Rahmen der Sachbezugsgrenze bis 44 € steuerfrei überlassen werden, bei der Steuererklärung des Arbeitnehmers auf die Entfernungspauschale anzurechnen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wendet der Arbeitgeber bei Betriebsveranstaltungen (Weihnachtsfeiern oder Firmenjubiläen) mehr als 110,- € je Arbeitnehmer auf, sind diese Aufwendungen nach Ansicht der Finanzverwaltung unüblich und somit in vollem Umfang Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Arbeitgeber kann seinen Arbeitnehmern betriebliche Computer oder Telekommunikationsgeräte (z.B. Handys, Faxgeräte) in vollem Umfang lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei überlassen.

Die Steuerfreiheit umfasst sogar neben der Gerätenutzung auch die damit in Zusammenhang stehenden Gebühren und Verbindungsentgelte. Voraussetzung hierfür ist, dass das überlassene Gerät im Eigentum des Arbeitgebers verbleibt und dies schriftlich dokumentiert wird. Die entsprechende ereinbarung sollte den Lohnunterlagen beigefügt werden.

Hinweis: Die Abgabenfreiheit ist unabhängig von der Höhe und dem Verhältnis der privaten und betrieblichen Nutzung.