Über uns
Mandanten Login Newsletter

Zeit für Veränderung SCHWARZSeit dem 01.01.2015 gelten nun die “Grundsätze zur ordnungsgemäßiger Buchführung … Datenzugriff” (kurz GoBD). Da die GoBD viele Risiken für bilanzierende Unternehmer birgt, haben wir dieses Thema geprüft und bewertet. Von der GoBD ist aber nicht nur der bilanzierende Unternehmer betroffen, sondern auch die Unternehmer und Freiberufler, die eine sog. Einnahme-Überschußrechnung (EÜR, Gewinnermittlung gem § 4 Abs. 3 EStG) erstellen.

Wir verweisen Sie diesbezüglich auf unseren “KKR-SonderNewsletter Grundsätze ordnungsmäßigen Buchführung Daten”. Diesen Beitrag weiterlesen »

SteuernNach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen müssen Unternehmer ihre steuerlich wirksamen Unterlagen zur Zeit 10 Jahre lang leserlich aufbewahren. Problematisch für diese Verpflichtungen sind die Thermobelege. Diese haben die unangenehme Eigenschaft, dass sie nach einer unbestimmten Zeit immer mehr verblassen und letztendlich gar nicht mehr leserlich sind. Meistens werden diese Thermobelege bei Tankstellen, in Restaurants oder Supermärkten erstellt. Diesen Beitrag weiterlesen »

SteuernImmer mehr gehen Unternehmen dazu über, Ihnen aus Kostenersparnisgründen ihre Rechnungen (z.B. Telekommunikation, Versandhandel) elektronisch zu übermitteln. Diese elektronisch übermittelten Rechnungen bergen natürlich ein große Probleme.

Der Unternehmer muss u. a. seine betrieblichen Unterlagen, hierzu gehören auch die Eingangsrechnungen, zur Zeit mindestens 10 Jahre archivieren. Immer wieder beschäftigt sich die Literatur, genauso wie Sie auch, mit der Frage, was die entsprechende Originalrechnung ist. Diesen Beitrag weiterlesen »