Seit dem Inkrafttreten des Versorgungsstrukturgesetzes zum 01.01.2012 gilt das Prinzip

Beratung vor Regress beim erstmaligen Überschreiten von Richtgrößen um mehr als 25 Prozent.

Das Gesundheitsministerium hat nunmehr verkündet, dass dies ab sofort auch für bereits

laufende Verfahren gelten soll.

Diese Vorgehensweise hat das Gesundheitsministerium in einem Gespräch mit den Kassen-

ärztlichen Vereinigungen und den Krankenkassen bestätigt. Dieser Punkt war bisher strittig.