Auch bei einer Einnahmenüberschussrechnung kann das Finanzamt Schätzungen vornehmen, wenn Nachweispflichten nicht erfüllt werden. Die Einnahmenüberschussrechnung (4/3-Rechnung)  ist eine vereinfachte Gewinnermittlungsvorschrift,

die häufig bei Freiberuflern Anwendung findet. Insbesondere verlangt die Finanzverwaltung die korrekte und leicht nachvollziehbare Aufzeichnung der Geschäftsvorfälle. Bei Mängeln in der Buchführung ist das Finanzamt berechtigt, den Gewinn im Rahmen einer Schätzung zu erhöhen. Besonders bei hohen Bareinnahmen sollte den Aufzeichnungen grosse Bedeutung zukommen.