Fotolia 400_F_60474723_UcJfsdg49Xd1N4cMJnZwCZ2ZgCj4FKaZHeute: Umsatzsteuersätze 7 % vs. 19 %

In Deutschland gilt bei der Umsatzsteuer ein Regelsteuersatz von 19 %. Lediglich für einzelne Produkte, die in einer entsprechenden Anlage zum Gesetz aufgeführt sind, gilt ein ermäßigter Steuersatz von 7 %.

Ermäßigt besteuert werden unter anderem der Verkauf von Kaffeebohnen oder Kaffeepulver, Trinkwasser oder auch Milch und Milchmischgetränken mit einem Milchanteil von mindestens 75 %.

Erwerben Sie nun an der Tankstelle Ihres Vertrauens einen Kaffee zum Mitnehmen, wird dieser aus 2 Bestandteilen (Kaffeepulver und Trinkwasser) zubereitet, die beide im Einkauf mit 7 % Umsatzsteuer besteuert wurden. Das fertige Produkt, der Kaffee zum Mitnehmen, ist jedoch mit 19 % zu versteuern (neue Auslegung der Grundrechenarten 7 % + 7 % = 19 % ?). Erwerben Sie statt eines Kaffees morgens an der Tankstelle Ihres Vertrauens einen Cappuccino, einen Latte Macchiato oder ein ähnliches Getränk, jeweils mit einem Milchanteil von mindestens 75 %, wird dieses ebenfalls aus 2 Bestandteilen (Kaffeepulver und Milch) zubereitet, die mit einem ermäßigten Umsatzsteuersatz von 7 % besteuert wurden. Dieses Milchmischgetränk ist nun aber mit 7 % Umsatzsteuer zu besteuern, denn Milchmischgetränke sind auf der entsprechenden Anlage zu den ermäßigt besteuerten Lieferungen und Leistungen aufgeführt (neue Grundrechenart 7 % + 7 % = 7 %?).

Haben Sie die Möglichkeit, Ihr Getränk an Ort und Stelle zu verzehren, so werden alle Getränke mit 19 % versteuert.

Sollten vorgenannte Ausführungen Sie nun dazu bewogen haben, künftig nur noch Tee trinken zu wollen, da dieser ja beruhigend wirken soll, so müssen wir Ihnen sagen – bei Tee gelten gleiche Voraussetzungen wie bei Kaffee!

Mit vorgenanntem Thema setzte sich, man glaubt es nicht, die OFD Frankfurt am Main (wohl bei Mineralwasser zu 19 % und Leitungswasser zu 7 % J) mit ihrer Verfügung vom 04.04.2014, S-7222 A 7 St 16 auseinander.